6 Heilkräuter gegen Entzündungen

Pflück dir dein Kräutlein einfach selbst.

Herzlich willkommen auf meinem Kanal. Schön, dass du hier bist.

Thema heute: Kräuter bei Entzündungen

Es gibt viele Kräuter, die Schmerzen bei Entzündungen lindern können. Hier stelle ich einige vor. 

Gleich eines vorweg, werden die Symptome nicht besser oder verstärken sie sich, bitte unbedingt den Hausarzt oder Heilpraktiker aufsuchen. 

Kamille

Kamille ist der Favorit unter den Heilkräutern. Sie wirkt sich nicht nur äußerst positiv auf das Nerven- und Verdauungssystem aus, sie wirkt auch entzündungshemmend. 

Ein Kamillentee ist sehr einfach zubereitet. Man übergießt einen Teelöffel getrockneter Kamille mit kochendem Wasser. Hat man die Möglichkeit selbst frische Kamille zu pflücken, und möchte nicht so lange warten, bis diese getrocknet sind, kann man auch die frischen Blüten mit heißem Wasser zu übergießen. Verwendet man frische Blüten, sollte man allerdings 2 Teelöffelchen davon nehmen. 

Brennnessel

Nicht ganz so bekannt ist, dass auch die Brennnessel entzündungshemmend ist. Man kennt sie eher unter ihren entwässernden und blutreinigenden Eigenschaften und auch dass sie die Prostata unterstützt. Auch ein hoher Eiweißlieferant – für Veganer ein toller Tipp!

Brennnessel kann man in Teeform zu sich nehmen. Dafür ebenfalls einen Teelöffeln getrockneter oder zwei Teelöffel von frischen Blättern mit kochendem Wasser übergießen. Circa 10 Minuten ziehen lassen. Auch als Salat oder zu einem anderen Salat kann man die frischen Blätter hinzugeben. Schmeckt spinatähnlich. 

Um das Brennen der Nesselhaare zu vermeiden, streicht man die Pflanze von unten nach oben, damit man sie pflücken kann. Oder man sammelt sie bei Regen, nasse Brennnessel nesseln nicht. Zum Sammeln knipst man die obersten 6 Blätter ab. Oder man zieht ganz einfach Handschuhe an. 

Um Nesseln bei der Zubereitung zu vermeiden, wickelt man die Blätter in ein Geschirrtuch, macht es nass, und wringt es aus. Danach klein schneiden oder man geht mit einem Nudelholz über die trockenen Blätter, danach ebenfalls klein schneiden. 

Basilikum

Es wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und außerdem stark adaptogen, heißt, es hilft dem Körper dabei, mit Stress besser umzugehen und Krankheiten zu bekämpfen. Krankheiten werden auf Abstand gehalten.

Basilikum wird meist kurz vor der Verwendung frisch gepflückt. Viele von uns haben einen Basilikumtopf in der Küche stehen. Hat man die Qual der Wahl, dass man sich in einem Geschäft entscheiden muss, ob man ein getrocknetes oder ein frisches Kraut wählen soll, sollte man das frische kaufen. Es besitzt essenzielle Öle und geschmacklich übertrifft es das getrocknete um Längen. Dabei immer darauf achten, dass es keine dunklen Stellen enthält. Getrocknete Blätter haben viel weniger der essentiellen Öle. Getrocknetes Kraut bewahrt man an einem kühlen und dunklen Ort auf, in einem geschlossenem Behälter. Frisches Basilikum wird im Kühlschrank aufbewahrt – kann so bis zu 6 Monate frisch bleiben. 

Salbei

Salbei ist ein sehr effektives Kraut bei Entzündungen. 

Es wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Es tötet Viren und Bakterien und stärkt die Nerven. Auch bei Halsschmerzen und bei Erkältungen ist es sehr hilfreich. 

Man übergießt die Salbeiblätter wie gehabt, also einen oder zwei Teelöffel, mit heißem Wasser als Tee. 

Um Salbei selbst zu trocknen, erntet man das Heilkraut am besten, nachdem der Morgentau getrocknet ist, also eher am späten Vormittag. Danach nicht zuviel Zeit verstreichen lassen, damit die ätherischen Öle nicht verloren gehen. Nicht waschen. Den Schmutz grob entfernen, ebenso gelbe Blätter. Getrocknet wird im Backrohr oder auch in einem Dörrautomat, oder mein Favorit – man lässt es einfach an der Luft trocknen. Sind die Salbeiblätter getrocknet, füllt man sie in dunkle und luftdicht verschließbare Behälter.

Schafgarbe

Die Schafgarbe wirkt blutstillend, schweißtreibend und verdauungsfördernd. Sie ist ein Heilmittel bei Magenleiden und Darmproblemen und hilft mit ihren entzündungshemmenden Stoffen bei Blutungen, zudem ist sie krampflösend. Gut zu wissen, wenn man als Frau einmal im Monat Krämpfe hat. 

Hier benötigt man für eine Tasse Tee nur einen halben Teelöffel getrockneter Schafgarbenblätter oder -blüten.

Thymian

Thymian ist nicht nur schleimlösend und bei Husten eine Hilfe. Das Heilkraut kann zudem das Gedächtnis verbessern, ist antimikrobiell und entzündungshemmend. 

*Aufgrund eines Fehlers meinerseits, musste ich die Schafgarbe aus dem Video entfernen (hatte es mit falschen Fotos unterlegt) – von daher gibt es im Video nun nur mehr 5 Heilkräuter.

Für einen Aufguss hier wieder einen Teelöffel der getrockneten Thymianblätter und bei frischem Thymian zwei Teelöffel für eine Tasse Tee verwenden.

Konntest du bereits Erfahrungen mit Kräutern machen? Verrätst du sie mir?

Rauhnächte & kleine Rituale

Beinahe zu spät, aber nur beinahe – da heuer die Wintersonnenwende ja auf den 22. Dezember fällt – dennoch hätte das Video doch ein wenig früher fertig sein können- aber jetzt ist es ja geschafft – auch wenn ich es gestern nachmittag noch schnell erstellen wollte und dann doch gegen halb 2 Uhr morgens^^ es ziemlich fertig gestellt hatte.

Nun ist es gleich soweit, dass Odins Jagd wieder unterwegs ist. Fürchtet euch nicht, aber haltet dabei doch lieber in der Nacht die Fenster geschlossen. Was man allerdings noch machen kann ist, dass man, gerade auch in der ersten Rauhnacht, der Thomasnacht, Speisen in die Fenster stellen kann, damit besänftigt man die Geister der Verstorbenen und stimmt sie freundlich, ansonsten könnten sie eventuell böse werden und uns schaden wollen.

Im Video erkläre ich auch, wie man ein Rauhnachtsrituale abhalten kann, wie sie aussehen können.

Hatte gestern diesbezüglich noch einen extra Aufreger dazu – während ich die Aufnahme mit der Räucherung, wie hier im Titelbild ersichtlich machte, ging auf einmal ein sehr lauter Ton los. Ich hatte den Feuermelder ausgelöst. Es war nicht das erste Mal, dass ich in der Wohnung geräuchert hatte, doch diesmal war es anscheinend zuviel und ich dem Melder etwas zu nahe.

Aber der Schrecken war auch rasch wieder überwunden – auch gab es ja keine direkte Leitung zur Feuerwehr, so dass diese nun nicht wenige Minuten später bei mir vor der Türe bzw. in der Wohnung standen..

Räucherwerk in den Rauhnächten: Weihrauch, Salbei, Myrrhe

Heilsteine in den Rauhnächten: Bergkristall, Citrin, Sonnenstein, Bernstein

Besinne dich auf das was war, das was ist, das was noch kommen wird. Bedanke dich für alles Gute, was dir in deinem Leben widerfahren ist und auch für die Erfahrungen, die du gemacht hast, auch wenn diese vielleicht nicht immer so positiv waren. Lass deine Gefühle in dieser Nacht extra bewusst zu und schließe mit Vergangenem ab, damit du im neuen Jahr, bereit für Neues bist.

Dafür eignen sich die hier angeführten Räucherstoffe auch ganz wunderbar – zur Reinigung und Klärung der Gedanken und des Hauses.

Danach vielleicht noch eine kleine Meditation und das neue Jahr kann kommen.

Im Video habe ich nun einige kleine Rituale bzw mit verschiedenen Varianten vorgestellt.

Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit und gerade in diesen 12 Tagen und 13 Nächten ruhige und besinnliche Momente.

Mögen sich deine Sorgen auflösen und sich deine Wünsche erfüllen.

Habt ihr schon einmal ein Rauhnachtsritual gemacht oder die Rauhnächte bewusst wahrgenommen, ob mit oder ohne Ritual? Oder lasst ihr ohnehin jedes Jahr gegen Ende, das Jahr Revue passieren?