Mein HexenhĂ€uschen đŸ„°đŸ€©đŸ˜âœš

Vor kurzem entdeckte ich ein kleines HĂ€uschen, wo ich sofort wusste, dass dies meins ist. Und nein, da ich leider kein Goldeselchen im Keller stehen habe, kaufte ich es nicht, aber auch in Miete finde ich es bezaubernd.

Suchte schon ein ganzes Weilchen etwas in der Art. UrsprĂŒnglich wollte ich ja eine Alm- oder BlockhĂŒtte iwo in den Bergen, auf jeden Fall aber sehr abgeschieden haben – wenn möglich mit Wasser, Strom optional, Ruhe, vielleicht ein BĂ€chlein in der NĂ€he..sowas in der Richtung.

Nun, ich fand nun einen sogenannten „Troadkasten“, auf hochdeutsch „Getreidekasten“, wo ursprĂŒnglich wirklich Getreide gelagert wurde. Es ist nicht sehr groß, aber wahrlich gemĂŒtlich und ich fĂŒhlte mich sofort heimelig. Es besteht aus einem Raum, wo eine kleine, neue KĂŒche hineingestellt wurde, eine Essecke, 2 KĂ€sten, ein ausziehbares, neues Sofa und sogar mit einer Zwischendecke, ĂŒber eine kleine Stufenleiter erreichbar, wo ein Bettrahmen fixiert ist, mittlerweile nun mit Matratzen und neuer BettwĂ€sche. Die Möbel waren alle schon drinnen. Es gibt Strom und bis zum ersten Raureif, an der Außenseite der HĂŒtte auch Wasser. Eine Art Schuppen/Terrasse^^ im anschließenden Teil der RĂŒckseite des Hauses. Zudem einen ehemaligen MinihĂŒhnerstall (wo ich mittlerweile die Öffnung verschlossen habe) und auf der anderen Seite ein Herzchen WC – da muss ich mir noch Gedanken machen, wie das am besten zu lösen ist, da das ursprĂŒngliche innen leider entfernt wurde – wĂ€re am unproblematischsten gewesen. Und Internet habe ich da auch – lol – ❀

Fotos sind vom Herbst und Winter und sind bunt gemischt!

Zu Silvester verbrachte ich meine allererste Nacht im HĂ€uschen! Wie ein kleines Abenteuer! Es war um einiges ruhiger, als in der Stadt, auch wenn man schon einige Knaller und Feuerwerkskörper wahrnahm. Ich machte mir einen heißen Tee, nahm Met mit (der nun ungeöffnet noch in der HĂŒtte steht…tja), ein neuer kleiner, gĂŒnstiger Heizstrahler erwĂ€rmte die HĂŒtte, und als Zugabe bekam ich noch als kleines Geschenk einen Kalender fĂŒr nette Nachbarn – vom Nachbarn bzw. Vermieter. Was ich allerdings vergaß, war, ein Messer mitzunehmen. Ich dachte, dass ich bereits genĂŒgend Besteck dort hĂ€tte, -…hatte ich auch, Löffeln, Gabeln usw. jedoch um Sandwichbrötchen zu schneiden – kein Messer. Gut, Not macht erfinderisch. Dann eben keine belegten Silvesterbrötchen, sondern mit der Hand abgerissene SandwichstĂŒcke und KĂ€se, Wurst, Lachs dazu gespeist 🙂

Es war eine neue Erfahrung. Das Übernachten hier! Und auch, der Silvesterabend! Kein Trubel, keine lauten Menschen um mich herum, die vielleicht alle nur am sich Betrinken sind (obwohl dies die letzten Jahre ohnehin nicht der Fall war – der Übergang war bei uns immer ziemlich ruhig). Aber nun ganz alleine zu sein – spannend! Kann ich nur jedem empfehlen!

Habt ihr mal Àhnliche Erfahrungen gemacht?

12 Gedanken zu “Mein HexenhĂ€uschen đŸ„°đŸ€©đŸ˜âœš

  1. Whow ist das schön. Das hĂ€tte ich auch sofort gemietet. Erfahrungen damit habe ich nicht in der Großstadt, aber ich glaube, jeder sehnt sich mal nach ein bißchen Ruhe und so ein HexenhĂ€uschen wĂ€re mein Traum ❀ Herzlichen GlĂŒckwunsch und ganz viel tolle Zeit wĂŒnsche ich in dem HĂ€uschen. LG

    GefÀllt 1 Person

  2. Ich bin entzĂŒckt und restlos begeistert!
    Dein HexenhĂ€uschen ist das schönste HexenhĂ€uschen das ich je gesehen habe, daß du dich da direkt verliebt hast, kann ich so gut nachfĂŒhlen, und wie wunderbar, daß es zu mieten war, denn mit dem Goldesel im Keller hab ich es auch nicht, lach!
    Die Eßecke ist so bezaubernd, ich liebe solche karierten Stoffe und die Gardinen daraus, das ist so gemĂŒtlich, auch wenn man von draußen nach drinnen guckt, wenn sie zugezogen sind. Und der „Kronleuchter“ darĂŒber!!! 😍
    Herzlichen GlĂŒckwunsch!!!
    Und die Umgebung ist nun wirklich ganz bestimmt zu jeder Jahreszeit wundervoll! Welch ein Neujahrsmorgen, und das alles in Stille und Ruhe, stell ich mir so herrlich vor!
    So schön, deine Schilderung von der ersten Übernachtung dort an Silvester, und jaaaa, lach, Not macht erfinderisch, ich vermute, das hat noch besser geschmeckt als sauber mit dem Messer abgeschnitten! đŸ€­đŸ˜Š
    Eine bissel Ă€hnliche Erfahrung in einem wundervollen Ferienhaus im Bayrischen Wald (ĂŒbrigens mit denselben Gardinen und solch karierter BettwĂ€sche!) aber nicht alleine, sondern mit Ex und Sohnemann und einer noch heute befreundeten Familie mit zwei Kindern, war wunderschön zu Silvester in der Gegend und Ă€hnlich untrubelig!
    Danke, daß du das mit uns geteilt hast, alles Liebe fĂŒr dich und dein HexenhĂ€uschen đŸ™đŸĄđŸ€đŸ€đŸ€â€ und ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Monika.

    GefÀllt 1 Person

    • Danke liebe Monika – ❀ – BettwĂ€sche habe ich eine andere 😀 und eben aufgefallen, dass ich die Schlafebene gar nicht gezeigt habe, aber da gabs nun auch nicht sooo viel zu sehen. Hey, ja cool, dass du mal Ă€hnliche Erfahrungen machen konntest đŸ€—đŸ„°đŸ€đŸ™đŸ‘âœšAlles Liebe – Myriala

      GefÀllt 1 Person

    • Es tut mir sehr leid wegen der TodesfĂ€lle in deiner Familie – mein herzlichstes Beileid! – rĂŒhrselig und emotional werde ich auch jedes Mal besonders zu Silvester..seit Jahren…heuer,..dort in der HĂŒtte, das erste Mal, dass dies mal nicht der Fall war…

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s