4 Anzeichen von versteckter Einsamkeit

Du leidest unter versteckter Einsamkeit, wenn du diese 4 Dinge machst. 

Ja, ein reißerischer Titel – doch er musste sein, um darauf aufmerksam zu machen, da es leider viel zu viele Menschen betrifft. Und nein, man kann es einsamen Menschen nicht ansehen, dass sie einsam sind. Weder beim Einkaufen, noch bei einem geselligen Zusammentreffen mit mehreren Menschen. Wider Erwarten fallen sie diesbezüglich nicht auf. Sie unterhalten sich, lachen, scherzen und haben Spaß, wenn sie unter Menschen sind. Doch sind sie Zuhause, sieht es oft anders aus. 

Das Gefühl unwichtig zu sein

Menschen, mit versteckter Einsamkeit haben das Gefühl für niemanden wichtig oder sichtbar zu sein. Weil sich oft niemand bei ihnen meldet, verstärkt dies noch das Gefühl. Melden sie sich andererseits selbst bei Bekannten oder Freunden, so wird man immer vertröstet. Selten, dass man eingeladen oder besucht wird. Spricht man die anderen Personen im Nachhinein darauf hin an, heißt es oft, dass man vergessen hätte oder man bekommt zu hören…oh..du wolltest da auch mit? Dachte, das interessiert dich nicht…das nächste Mal weiß ich es. Wobei es das nächste Mal wieder eine andere Ausrede gibt.

So hat man immer öfter das Gefühl unwichtiger zu sein. 

Daraus resultiert der nächste Punkt

Geringes Selbstwertgefühl

Wenn sich niemand für einen interessiert, fällt das Selbstwertgefühl. Noch dazu trifft es zudem meist Menschen, die sich ohnehin gering schätzen. Menschen, die sich ihrer selbst oft nicht sicher sind. Und da wir alle soziale Wesen sind, brauchen wir natürlich alle mehr oder weniger auch Bestätigung von außen und das Interagieren mit anderen Menschen. Auch dies erkennt man nicht im Außen. Erst in den eigenen vier Wänden kommt das Gefühl der Einsamkeit und auch der Traurigkeit zum Vorschein. Übrigens – Einsamkeit ist nicht dasselbe wie Alleinsein. Man kann auch in einer Partnerschaft einsam sein oder alleine leben, und nicht unter Einsamkeit leiden. Aber natürlich kann Einsamkeit und das Alleinsein auch in Kombination auftreten – kann, muss aber nicht. 

Wenig Selbstbewusstsein

Unumstößlich, dass dadurch nun auch ein geringes Selbstbewusstsein resultiert. Man möchte andere schon bald nicht mehr stören, indem man sie anruft. Immer öfter schreibt man, statt dass man telefoniert. Immer seltener werden die sozialen Kontakte, auch im Internet dezimieren sie sich.

Ein weiterer Punkt ist, dass man glaubt, dass niemand so fühlt, wie man selbst fühlt und denkt, dass man damit alleine ist.

Doch dies tun viele Menschen. Viel mehr Menschen, als man denkt. Und es werden immer mehr. Und jeder einzelne fühlt sich unverstanden und glaubt, dass er alleine ist mit seinen Sorgen, Ängsten, Problemen und Gefühlen. Doch es sind Tausende, die in einer ähnlichen Situation sind. Vielleicht ist allein dieses Wissen ein Trost, aber, – ich glaube eher weniger. Denn alleine durch dieses Wissen, hat man ja nicht mehr Kontakt zu anderen Menschen, noch dazu zu genau jenen Menschen, die ebenfalls unter Einsamkeit leiden.

Leidest du unter Einsamkeit – suche die Ursache und finde die Lösung 

Bist du schüchtern, stärke dein Selbstbewusstsein, besuche Onlinekurse oder hole dir aus dem Internet die passenden Tipps dazu. 

Möchtest du neue Freundschaften schließen, melde dich bei passenden Plattformen an. Am besten in deiner Umgebung, so, dass du dich auch persönlich treffen kannst.

Und besuche dafür keine Orte, die deinem Naturell nicht entsprechen. Wenn du weniger der Discogeher und Partymacher bist, und eher Gaming, Rock, klassische Musik, Esoterik oder andere Themenbereiche bevorzugst, suche Orte auf, wo du auf Gleichgesinnte triffst. Wenn jemand gerne tiefgründige Gespräche führt, wirst du diese Person wahrscheinlich eher weniger beim Komatrinken antreffen.

Triffst du neue Menschen, so sprich nicht nur von dir, sondern stelle auch Fragen. Überlege dir dazu Fragen, die nicht jeder stellt. Fragen, die etwas tiefgründiger sind.

Vielleicht kannst du auch selbst eine Gruppe gründen. Wenn sich keine passende Gruppe finden lässt, warum nicht selbst eine erstellen?

Und – falls du alleine bist, warum etwas Negatives darin sehen? Zähle alles Positive auf, was dir dazu einfällt. Zum Beispiel kannst du essen was und wann du möchtest, am Wochenende aufstehen oder zu Bett gehen, wann du willst, du kannst auf der Stelle deine Sachen packen und zum nächsten See fahren oder wandern gehen, ohne zuvor stundenlang darüber diskutieren zu müssen, du kannst ein neues Hobby beginnen…du kannst ..du kannst…soooo viel…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s