Bist du eine geborene Hexe?

Geboren werden wir alle mit magischen Kräften. Doch dies ist nicht allen bewusst und nicht alle Menschen können damit von Geburt an damit umgehen bzw. sie erkennen. Zu Personen, die dies jedoch zu händeln wissen, könnte die Definition der geborenen Hexe passen. 

Hier einige Punkte, welche darauf hindeuten könnten, dass du eine geborene Hexe (oder Hexenmeister/Hexer) bist.

1.) Du spürst die Kraft des Mondes

Ob es sich in einem veränderten Schlafrhythmus zeigt, oder in bunteren Träumen oder auch einfach, dass du eine veränderte Energie wahrnimmst. Du siehst dir gerne den Mond an und könntest ihn stundenlang beobachten, ohne dass es dir langweilig oder zu viel wird. So wie die Kraft des Mondes wächst, wächst auch deine Kraft. Im alten Griechenland war die Mondgöttin die Herrscherin der Magie.

2.) Tiere kommen auf dich zu

Egal, wo du bist – Tiere werden von dir wie magisch angezogen. Du besuchst jemanden und bekommst noch extra zu hören, sorry, der Hund, die Katze – ist sehr scheu und Fremden gegenüber nicht sehr zugänglich, man wird das Tier nicht zu Gesicht bekommen – und kaum bist du im Haus, ist eben dieses Tier bei dir und möchte gar nicht mehr weggehen.

Tiere spüren die natürliche, magische Energie, die von dir ausgeht.

3.) Steine sammeln

Schon als Kind hast du Steine gesammelt. Oft hatte man eine kleine Dose oder Schatulle dafür. Es war wie ein eigener Schatz. Ob die Steine mit Katzengold übersehen waren oder es sich einfach um Steine handelte, die dir einfach gefielen, sich gut anfühlten, obwohl sie äußerlich nichts Besonderes an sich hatten. Hexen lieben die Energie der Erde, als Erwachsene umgeben sich Hexen gerne mit Heilsteinen oder Kristallen.

4.) Träume/Visionen

Wenn man Träume hat, welche wahr wurden.

Oder man sieht sich im Traum als außenstehende Person, obwohl man weiß und spürt, dass es sich dabei um einen selbst handelt. 

Dies könnten Hinweise sein, dass man schon einmal gelebt hat und einfach aus seinen Erfahrungen heraus – es weiß.

5.) Einfühlungsvermögen

Wahre Hexen ohne Einfühlungsvermögen gibt es nicht. Man muss, um magisch wirken zu können, empathisch sein. Man kann sich in andere Menschen hineinversetzen und mitfühlen, man spürt Energien in seinem Umfeld, die andere Personen nicht wahrnehmen können – beispielsweise, wenn kurz zu vor in einem Raum gestritten wurde, man betritt, ohne dies zu wissen, diesen Raum, und spürt die negativen Schwingungen, wo man sofort das Gefühl hat, man muss wieder gehen oder es gehört gereinigt. Praktiziert man selbst Magie, ist dies ohne das Erkennen und Spüren von Energie nicht möglich.

6.) Wünschen/Heilen/Verfluchen

Hast du jemandem schon mal etwas Schlechtes gewunschen und es ist dann eingetreten?

Oder jemand hatte Schmerzen, du legtest die Hand auf, und es wurde besser? Oder du schicktest positive Gedanken, und der Betroffene fühlte sich besser, positiver, heiler, gesünder?

Wenn der erste Punkt eingetreten ist, bist du damit nicht automatisch auf der dunklen Seite (außer, du machst es absichtlich, wenn du schon weißt, dass es eintritt), es heißt, dass du deine Energien noch nicht auf den richtigen Pfad gebracht hast. Doch du weißt nun, dass in dir Kräfte schlummern, die nur darauf warten, geweckt zu werden, du sie bündeln und fokussiert auf ein Ziel lenken kannst. Jemanden allerdings absichtlich Schaden zufügen, ist auch für dich nicht von Vorteil, da es auch auf dich zurück fällt. Was du auch machst – Positive wie negative Zauber/Wünsche – es ist alles mit dir verbunden. Darum achte darauf, was du dir wünscht. 

Natürlich erheben diese Punkte keinen Anspruch auf Vollständigkeit und das Netz ist voll mit verschiedenen Ansichten und Auflistungen und es kann sein, dass der eine oder andere Punkt vielleicht nicht auf dich zutrifft. Es kann aber auch sein, dass du diese Liste mit deinen persönlichen Erfahrungen noch erweitern kannst und ich würde mich sehr freuen, wenn du diese mit mir teilen könntest.

https://reikizauber.jimdofree.com/blog/

Blessed be ~ Myriala 

6 Gedanken zu “Bist du eine geborene Hexe?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s